• darkblurbg
    Unser Simulink-Reglermodell der
    Siemens 840D Powerline wird mit der
    realen Steuerung per Knopfdruck synchronisiert.
  • darkblurbg
    Das Zusammenspiel zwischen der
    Regelung und der Struktur
    erfolgt mit Hilfe von MESHPARTS EXTMSUP.

Die Siemens 840D Powerline für Matlab/Simulink

Das ist einzigartig! Den bekanntesten industriellen Regler für Werkzeugmaschinen haben wir fast 1-zu-1 virtuell als Simulink-Modell abgebildet.


Virtuelle Inbetriebnahme

Simulieren Sie das realistische Verhalten Ihrer Werkzeugmaschine direkt in Simulink. Unser Reglermodell macht das möglich. Sämtliche Reglerparameter haben wir berücksichtigt.


Parametrieren per Knopfdruck

Die Siemens 840D Powerline verfügt über Hunderte von Parametern. Da kann man leicht den überblick verlieren. Wir können die reale Steuerung Ihrer Werkzeugmaschine mit unserem Simulink-Modell per Knopfdruck synchronisieren. Sämtliche Parameterwerte des Reglers werden sofort übernommen.


Einige Highlights:

Zeitdiskrete Simulation des Siemens 840D Powerline Reglers

Kopplung mit modalreduzierten Finite-Elemente-Modellen Ihrer Werkzeugmaschine

Anfängliche Parametrierung über die reale Steuerung

Automatische Berechnung typischer Frequenzgänge (Mechanik- und Führungsfrequenzgang, Drehzahlregelstrecke usw.)

Berücksichtigung aller relevanter übertragungsglieder (Totzeiten, Sollwert-, Istwert- und Symmetrierfilter, Begrenzer, Geschwindigkeit- und Momentenvorsteuerung, Anti Wind Up, Adaption der Proportionalfaktoren usw.)

Anfängliche Parametrierung über die reale Steuerung

Unsere Kunden über die Regler-Simulation von Meshparts:

Gleason-Pfauter Maschinenfabrik GmbH

Mit Hilfe der in Ansys Workbench integrierten ControlToolbox von MESHPARTS können wir die Aussagekraft unserer Simulationen deutlich steigern.

Das automatisch parametrierbare Matlab/Simulink-Reglermodell der Siemens 840D Steuerung kommt der realen Steuerung aus Sicht der Detailierung extrem nahe.

Das sollten Sie noch wissen:

  • Die Reglerstruktur der Siemens 840D Powerline haben wir auch mit der MESHPARTS Control Toolbox für ANSYS modelliert.
  • Der ANSYS-Regler muss im Gegensatz zum Simulink-Regler zeitkontinuierlich sein.
  • Für den ANSYS-Regler wird für die Totzeit die derzeit beste Approximation verwendet: die Pade-Approximation.
  • Eine weitere Einschränkung in ANSYS ist, dass keine Begrenzer möglich sind.
  • Der Vorteil der Reglermodellierung in ANSYS ist die auf Wunsch nichtlineare Mechanik.